INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ ÜBER UNSERE VERARBEITUNG VON BEWERBER-DATEN NACH ARTIKEL (ART.) 13 UND 21 DER DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG (DSGVO)

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Stellenausschreibung. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb nehmen wir den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten im Rahmen einer Bewerbung per Post oder E-Mail verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.

1.    FÜR DIE DATENVERARBEITUNG VERANTWORTLICHE STELLE UND KONTAKTDATEN

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts:

Integrated Services GmbH
Else-Lang-Str. 1
D-50858 Köln

Gesetzliche Vertreter:
Ferdinand Slama
Florian Eberding

2.    ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGE, AUF DER WIR IHRE DATEN VERARBEITEN

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie weiteren möglicherweise einschlägigen Datenschutzvorschriften.
Im Rahmen des Bewerbungsprozesses werden folgende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet:

  • Persönliche Identifikationsangaben:
  • Vorname,
  • Name,
  • Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Email-Adresse,
  • Geburtsdatum,
  • Geburtsort,
  • Staatsangehörigkeit
  • Angaben zu Ihrem persönlichen Werdegang
  • Angaben zu Ihrem schulischen Werdegang
  • Angaben zu Ihrem beruflichen Werdegang

sowie

  • ggf. weitere von Ihnen zugesandte Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.)

Die Verarbeitung basiert auf der Grundlage des § 26 Abs. 1 i. V. m. Abs. 8 S. 2 BDSG. Demnach dürfen personenbezogen Daten von Beschäftigten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt daher zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung oder als Initiativbewerbung, und in diesem Zusammenhang insbesondere für folgende Zwecke:

  • Prüfung und Beurteilung Ihrer Geeignetheit für die zu besetzende Stelle,
  • Leistungs- und Verhaltensbewertung im gesetzlich zulässigen Umfang,
  • ggf. zur Erstellung des Arbeitsvertrages,
  • ggf. Reise- und Veranstaltungsmanagement,
  • ggf. Reisebuchung und Reisekostenabrechnung,
  • ggf. Kostenerfassung und Controlling, Berichtswesen,
  • interne und externe Kommunikation,
  • vertragsbezogene Kommunikation (einschließlich Terminvereinbarungen) mit Ihnen,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

Soll eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung erfolgen, dann wird in der Regel die Einholung einer Einwilligungserklärung erforderlich.

Eine Verarbeitung zu anderen Zwecken, d. h. solchen, die nicht im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht, erfolgt nicht. 

3.    DIE VON UNS VERARBEITETEN DATENKATEGORIEN, SOWEIT WIR DATEN NICHT UNMITTELBAR VON IHNEN ERHALTEN, UND DEREN HERKUNFT

Soweit dies für die Vertragsbeziehung mit Ihnen und die von Ihnen ausgesprochene Bewerbung erforderlich ist, verarbeiten wir ggf. von anderen Stellen erhaltene Daten (z. B. Referenzen ehemaliger Arbeitgeber). Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Presse, Internet und andere Medien, ggf. Handels- und Vereinsregister) zulässigerweise gewonnen, erhalten oder erworben haben, soweit dies erforderlich ist und wir nach den gesetzlichen Vorschriften diese Daten verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:

  • Adress- und Kontaktdaten (Melde- und vergleichbare Daten, wie z.B. E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Informationen über Sie im Internet oder in sozialen Netzwerken (z.B. Xing)

4.    EMPFÄNGER ODER KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN IHRER DATEN

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten (wie Führungskräfte und Fachverantwortliche, die einen neuen Mitarbeiter suchen oder an der Entscheidung über die Stellenbesetzung mitwirken, Buchhaltung, Arbeitssicherheit usw.) oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt nicht.

Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, sofern wir Sie darüber nicht gesondert informieren. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den von uns vorgegebenen Sicherheitsstandards, um ihre Daten angemessen zu schützen. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

5.    AUFBEWAHRUNGSDAUER IHRER BEWERBUNGSDATEN

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer Ihrer Bewerbung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages mit ein (vorvertragliches Rechtsverhältnis). Ihre analogen Bewerbungsunterlagen werden Ihnen bei Nicht-Einstellung nach Ablauf von drei Monaten im Original zurückgegeben. Elektronische Daten werden nach drei Monaten entsprechend gelöscht.

Bei Einstellung werden Ihre Bewerbungsunterlagen zur Personalakte genommen. Die entsprechende Datenschutzinformation für Mitarbeiter wird Ihnen bei Einstellung ausgehändigt. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist, Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben oder aus weiteren in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Gründen.

6.    IHRE DATENSCHUTZRECHTE

Wir möchten Sie abschließend über Ihre Rechte als Betroffene informieren.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber folgende Datenschutzrechte geltend machen:

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO. Sie haben daher das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob die Sie betreffende personenbezogenen Daten wie beschrieben verarbeitet werden. Ihnen steht das Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten nach nach Art. 16 DSGVO zu. Demnach können Sie von uns unverzüglich die Berichtigung, der sie betreffenden unrichtigen Angaben verlangen.

Sie haben zudem das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer Daten gemäß Art. 17 DSGVO zu verlangen. Alternativ können Sie gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung fordern.

Sie haben ferner das Recht, die von Ihnen zur Verfügung gestellten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unsererseits zu übermitteln (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO).

Ferner steht Ihnen nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchrecht zu, d.h. sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung ist allerdings, dass für Ihren Widerspruch Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation ergeben. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Ihre Bewerbung können Sie – unabhängig hiervon - natürlich jederzeit zurückziehen. Dies hat aber nicht zugleich die Ausübung des Widerspruchsrechtes zur Folge.

Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Rechte auch eingeschränkt werden können. Diese Einschränkungen ergeben sich im Wesentlichen aus den o. g. Normen bzw. aus den §§ 34 - 37 BDSG. In der Regel ist dies der Fall, wenn der Ausführung der sich aus diesen Rechten ergebenden Folgen (Sperrung, Löschung, Widerspruch etc.) rechtliche Verpflichtungen unsererseits entgegenstehen.

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung zu nutzen. Trotzdem müssen wir Sie darüber informieren, dass Sie jederzeit das Recht haben, Widerspruch gegen Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten. Dieser Widerspruch kann formfrei an den o. g. Verantwortlichen gerichtet werden.

7.   UMFANG IHRER PFLICHTEN, UNS IHRE DATEN BEREITZUSTELLEN

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitzustellen, die für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Bewerbungs- und Auswahlprozess weiter auszuführen. 

8.    BESTEHEN EINER AUTOMATISIERTEN ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IM EINZELFALL (EINSCHLIESSLICH PROFILING)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

9. BESTEHEN EINES BESCHWERDERECHTES BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Über die Punkte 6 und 7 hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO in Verbindung mit  § 19 BDSG).

Die für uns zuständige Behörde ist: 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Aktuelles/Formulare-und-Meldungen/Inhalt2/Beschwerde/Beschwerdeformular.html

10. ALLGEMEINE DATENSCHUTZHINWEISE

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise für weitere Informationen im Hinblick auf die Nutzung unseres Webauftrittes.
Unsere Information kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden wir auf dieser Seite veröffentlichen.

(Stand 22. Februar 2019)